Montag, 28. September 2015

Alle Jahre wieder - Globalisierung von Ananas und Nikolaus


Jedes Jahr gegen Ende August flammt die Diskussion wieder auf: Warum gibt es im Sommer schon Weihnachtsgebäck zu kaufen?
Viele Menschen regen sich tierisch darüber auf, gründen Facebook Gruppen und verbreiten miese Stimmung, weil die Supermärkte sie damit ja schließlich unheimlich ärgern.
Ich sehe das anders. Warum sollte ich mich darüber aufregen? Wenn ich im September noch keinen Nikolaus essen möchte, kaufe ich einfach keinen. Problem gelöst.
Desweiteren bin ich - wie auch Svenja - einer dieser Menschen, die schon die erste Packung Spekulatius verputzt haben, einfach weil wir sie gerne essen. Ich gebe zu, dass ich eine solche Packung nicht unbedingt mitnehmen würde, wenn ich mit Freunden an den See fahre, aber hey - habt ihr mal aus dem Fenster geschaut? Im Moment sitze ich sowieso auf unserem Sofa, trinke Tee und freue mich darüber, dass ich den Regen von drinnen beobachten kann (und nicht darin stehe). Und zu diesem Tee passt eben gut Gebäck. Spekulatius oder Lebkuchen eignen sich also hervorragend.
Anstatt mich also über etwas aufzuregen, was ich erstens nicht ändern kann und zweitens auch absolut nicht schlimm ist, freue ich mich, dass ich wieder mehr Auswahl habe, wenn ich einkaufe.

Es gibt nur ein paar wenige Menschen, die sich kurzzeitig darüber ärgern dürfen, dass Weihnachtsmann und Co. wieder in den Supermarkt einziehen - die Angestellten im Supermarkt selbst. Da ich diesen Sommer in einem Edeka ausgeholfen habe, weiß ich jetzt, wie viel Arbeit es ist, diese ganzen zusätzlichen Aufsteller aufzubauen und ich gebe zu - an diesem Tag habe ich mich auch gefragt, warum die Industrie damit nicht warten konnte, bis ich aufgehört habe dort zu arbeiten. Aber als Belohnung nach der ganzen Arbeit gab es für mich meine - mittlerweile vernichtete - erste Packung Spekulatius und ich muss sagen: so schlimm war es eigentlich auch wieder nicht.

Daher appelliere ich jetzt an euch alle - wenn ihr was sucht worüber ihr euch aufregen könnt, schaut Nachrichten. Wenn ihr Weihnachtsgebäck nicht mögt - esst keins.
Aber sich einfach nur über die Anwesenheit aufregen, ist nichts anderes als sich über die Anwesenheit von Flüchtlingen aufzuregen. Die tun euch doch gar nichts. Und Ananas sind schließlich auch voll in Ordnung, obwohl es hier nicht unbedingt viele Ananasplantagen gibt. Einige wären sauer, wenn sie Himbeeren nicht auch im Winter kaufen könnten.
Warum also nicht auch Schokonikoläuse im Sommer?
Freut euch lieber für Menschen wie mich, die sich seit dem letzten Weihnachten darauf freuen, dass es endlich wieder Spekulatius gibt. Und darauf esse ich jetzt erstmal eine Marzipankartoffel. :)

Sarah


Wir feiern ihn trotzdem, den Spekulatius. Und wer das ganze auf die Spitze treiben will, um seine Freunde, Kollegen und Familienmitglieder total auf die Ananaspalme bringen möchte, der kann dieses Spekulatiuseis servieren. DAS GANZE JAHR ÜBER!

HIER geht's zum Rezept

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wie freuen uns über euer Feedback ♥