Montag, 4. Mai 2015

Geschenkideen zum Muttertag


Die obligatorischen Blumen sehen zwar immer toll aus und gefallen in der Regel jeder Frau, dennoch sind sie irgendwie einfallslos und erscheinen wie ein Notfallgeschenk, weil einem gerade nichts besseres eingefallen ist. Deswegen findest Du in diesem Post ein wenig Inspiration für eine nicht ganz alltägliche Aufmerksamkeit zum Muttertag.


1. Blumen - ganz klassisch
Gut, gerade war noch Thema, dass Blumen meist einfallslos rüberkommen. Wenn Deine Mami aber totaler Blumenfan ist und Du weißt, dass sie sich jede Minute daran erfreut, dann ist es sicherlich keine schlechte Idee, ihr zusätzlich einen Strauß ihrer Lieblingsblumen zu übergeben und einfach zu sagen 'Die magst du doch so gerne'. 


2. Zeigt euch von eurer süßen Seite
Und nein, hiermit meinen wir nicht die Schachtel Pralinen, die man mal eben im Supermarkt um die Ecke gekauft hat. Lade Deine  Mutter doch zum Kaffee ein. Backe einen leckeren Kuchen, vielleicht sogar ihren Lieblingskuchen, und verwöhne sie an ihrem Ehrentag. Generell könnte man seine Eltern ja öfter zum Kuchen essen einladen. :)

Wenn es doch die Pralinen sein sollen - manchmal sind Mütter Naschkatzen - mach sie doch einfach selbst.


3. Ein Ausflug macht immer Spaß
Gibt es einen Ort, an dem Du in Deiner Kindheit oft mit Deiner Mutter gewesen Bist? Einen Ort mit dem ihr Erinnerungen an Deine Mutter verbindet? Nimm sie mit dorthin und verbringt gemeinsam einfach einen schönen Tag. Solche Orte könnten zum Beispiel in der Natur sein, wandern, picknicken am See. Aber auch mit Ausflügen in Zoos oder Museen kann man seine Mutter überraschen und sie wird sich sicher gerührt an die Zeit erinnern, in der Du an ihrer Hand mit großen Augen die riesigen Elefanten im Zoo beobachtet hast.


4. Welche Frau mag keinen Tee?
Ein kleines DIY, das besonders Tee-liebhabenden Müttern gefallen wird. 


Hierzu brauchst Du: 

  • offene Teebeutel (oder Teebeutel eurer Wahl, bei denen ihr die Schildchen entfernt)
  • selbstgebastelte neue Schildchen (oder ihr druckt zum Beispiel diese hier aus)
  • Schere, Kordel, Tacker oder doppelseitiges Klebeband



Der Teebeutel wird zuerst mit dem losen Tee befüllt, BzW. das Teeanhängerchen wird vom Teebeutel deiner Wahl entfernt. Anschließend einfach ein Stück Kordel auf die gewünschte Länge zuschneiden und mit Tacker oder doppelseitigem Klebeband am neuen Anhänger befestigen. 



Jetzt könntest Du noch eine hübsche Dose kaufen oder auch selbst bekleben, hierzu würde sich eine Keksdose sicher gut eigenen - dort haben die Muttertags-Teebeutel neben einem netten Brief einen schönen Platz.

kleiner Kreativtipp: auch zum Geburtstag, zu Weihnachten, als kleines Mitbringsel eignen sich die individualisierbaren Teebeutel super - einfach mit Lebensweisheiten beschriften. Tolle Inspiration findest du auf Instagram oder Pinterest


5. Keine einzige Niete
Bastel kleine Lose, auf die Du schreibt, was Du an Deiner Mama schätzt, fülle sie in ein hübsch dekoriertes Glas oder hänge sie an eine Topfpflanze. So kann jeden Tag oder bei Bedarf ein Zettelchen geöffnet werden. 


Falls noch nicht die zündende Idee dabei war, schau doch einfach mal auf Pinterest oder diversen DIY-Seiten nach, dort findest Du sicher etwas, das schnell geht und sicher gefällt.
-Sollte auch das nicht helfen, sei gespannt: in den nächsten Tagen kommt ein Rezept für unglaublich leckeren Löwenzahnhonig - der eignet sich auch prima zum Verschenken!-
Wir hoffen, dass unsere Tipps Dir ein wenig auf die Sprünge geholfen haben, falls du noch kein geeignetes Muttertagsgeschenk gefunden hast. Aber mal ehrlich, eigentlich freuen sich Mamis über alles, was von den Herzen ihrer Kinder kommt.

Gutes Gelingen, Svenja und Sarah ♥


Kommentare:

  1. danke für den lieben kommentar:) auf bloglovin folgen kann man mir momentan leider noch nicht, aber ich versuche das bald zu ändern:)
    der post gefällt mir super gut, und ich werde mir wahrscheinlich die ein oder andere inspiration daran nehmen:) schade dass ich euch nicht folgen kann, aber das werde ich bald ändern, wenn ich bloglovin eingerichtet habe:D
    liebe grüße, hannah<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Hannah, lieb dass du antwortest. Wir haben irgendwie das gleiche Problem mit dem Folgen-Gadget von Blogger, beim alten Blog hatte das geklappt.
      Freut uns, dass der Post dich inspiriert hat, wir werden uns auf dem Laufenden halten was deinen Blog betrifft :)

      Liebste Grüße zurück :)

      Löschen

Wie freuen uns über euer Feedback ♥